Was ist ein Ladyboy? Definition und mehr

Ladyboy

Im Grunde können wir daraus schließen, dass „Ladyboys” einfach asiatische Transgender-Frauen sind. Es gibt eigentlich geringfügige Unterschiede zwischen Ladyboys und Transgender-Frauen. Von einigen geliebt, von anderen gehasst, bringt das Wort „Ladyboy” und die Ladyboys selbst eine Geschichte zum Ausdruck, die eine ganz interessante Lektüre darstellt.

Definition von Ladyboy

Ladyboy ist die (nicht ganz wörtliche) Übersetzung für Kathoey. Dies ist ein Thai-Begriff, der fast ein Äquivalent für den Begriff Transgender-Frau. Er kann aber auch weibliche homosexuelle Männer beschreiben.

Es ist unklar, wo die genaue Herkunft des Wortes liegt. Kathoeys sind schon immer in Thailand gewesen. Das Phänomen ist nicht neu. Die plausibelste Erklärung stammt daher, dass Thailand ein riesiger Spot für Touristen wurde.

Das US-Militär verbrachte seine freie Zeit während des Vietnamkrieges an den Stränden von Thailand. Sie waren auf der Suche nach Alkohol und Frauen. Natürlich konnten die „Kathoeys” nicht unbemerkt bleiben. Die Notwendigkeit für einen englischen Begriff entstand, weil es einfach praktischer ist.

Ladyboy-Schönheitswettbewerb

Hinweis: Der Begriff Ladyboy wird nicht von allen geschätzt. Obwohl Thais und die meisten Asiaten gut mit ihm klar kommen, wird er in der westlichen Welt abfällig wahrgenommen. Dank dem Internet und anderen Medien wird der Begriff meist mit Porno und / oder Prostitution in Verbindung gebracht, da „Ladyboy Porno” bei westlichen Männern sehr beliebt ist.

Der Begriff „Ladyboy” ist nicht offiziell. Zudem ist er politisch eigentlich auch nicht korrekt. Sind Ladyboys eher „Lady” oder eher „Boy”? Transgender-Frauen ist die anerkannte, offizielle und politisch korrekte Bezeichnung.

Aber „Ladyboy” wird üblicherweise in Asien tagtäglich verwendet. Letzten Endes wurde der Begriff in Thailand geprägt, um die Kommunikation mit dem Westen zu vereinfachen . Deshalb akzeptieren ihn die Asiaten ohne Probleme.

Ladyboy in Thailand

Thailand gilt als das Land des Lächelns, aber auch als das Land der Ladyboys! Im Vergleich zu anderen Ländern wie den Philippinen oder Malaysia, hat Thailand weltweit einen höheren Bevölkerungsanteil an Ladyboys. In der Tat ist das Wort „Ladyboy” die Übersetzung für das Wort “Kathoey”, einem Thai-Begriff für Transgender-Frauen und feminine homosexuelle Männer.

Thailändische Ladyboy-Flugbegleiter

Es gibt viele Gründe, die erklären, warum es so viele Ladyboys in Thailand gibt.

Erstens, sind die Menschen und die Gesellschaft sehr offen und tolerant gegenüber Ladyboys. Thailänder sind vor allem Buddhisten, Anhänger einer Religion, die gegenüber andersartigen Menschen extrem tolerant und annehmend ist.

Zweitens, haben die thailändischen Ladyboys Eigenschaften, die natürlich weiblich sind. Genau wie andere Asiaten haben sie zierliche Körper, dünne Gesichtszüge und eine glatte Haut. Dies hilft den thailändischen Ladyboys, ihren Wandel durchzuführen und von der Gesellschaft angenommen zu werden.

In der thailändischen Gesellschaft werden ladyboys weitestgehend akzeptiert. Im Gegensatz zu anderen Ländern, ist es keine Schande, einen Ladyboy in der Familie zu haben. Obwohl Diskriminierung noch existiert, haben Ladyboys in Thailand Zugang zu den meisten Berufsfeldern.

Ladyboy auf den Philippinen

Gleich nach Thailand kommen die Philippinen. Ein Land, das traditionell römisch-katholisch ist, aber wo sich die Gesellschaft gegenüber allen LGBTs, und das schließt natürlich Transgender-Menschen und Ladyboys ein, sehr tolerant verhält. Es gibt auch regionale philippinische Begriffe, die die gleiche Bedeutung wie das thailändische Kathoey haben, wie „bakla” oder „Bayot”, und die femininen Homosexuellen oder Transgender-Frauen definieren.

Wie in Thailand, sind Ladyboys auf den Philippinen in jeder Schicht der Gesellschaft vorhanden. Sie sind in den Medien und der Öffentlichkeit sehr präsent. Einige Familien haben mehrere Transgender-Kinder. Sie werden von ihren Eltern gut angenommen .

Ladyboy-Modell Kevin Balot

Du wirst feststellen, dass Online-Dating-Seiten für Transgender-Frauen sehr oft mit philippinischen Ladyboys überfüllt sind. Das liegt daran, weil sie in der Regel sehr gut Englisch sprechen. Sie haben einen umfassenden Zugang zu Laptops und Smartphones.

Ladyboy in Asien

Der Rest von Asien hat auch eine traditionsreiche Geschichte lokaler Ladyboys. Es gibt:

  • „Warias” in Indonesien
  • Hijras” in Indien
  • Newhalf” in Japan

Die Vielfalt der Begriffe kennzeichnet die Differenz zur westlichen Vorstellung von Transgendern. Sie sind eng miteinander verwandt , aber nicht genau gleichwertig.

Der englische Begriff „Ladyboy” ist in ganz Südostasien bekannt. Er wird zusammen mit den regionalen Begriffen oder als Ersatz verwendet, wenn Asiaten mit Ausländern reden.

Ladyboy-Portrait

Ladyboy auf der ganzen Welt

Der Rest der Welt verwendet den Begriff Ladyboy nicht so oft, außer in Bezug mit Pornos. Die in Europa und Amerika bevorzugten Begriffe sind die lateinischen: Transgender-Frauen oder transsexuelle Frauen, sie verdeutlichen den Unterschied zwischen transsexuellen und homosexuellen Männern (auch die femininen Homosexuellen).

Außerhalb Asiens wird der Begriff „Ladyboy” negativ wahrgenommen. Weil er eng mit der Internet-Pornografie oder den Ladyboy-Prostituierten in Asien in Zusammenhang steht, die im Fernsehen und Dokumentationen an Popularität gewonnen haben. Ladyboy kann oft eine Beleidigung sein, da er dem Ausdruck „Prostituierte” für eine Frau entspricht. Er wird auch verwendet, um eine Transgender-Frau daran zu erinnern, dass sie noch eine Menge Arbeit vor sich hat.

Lady Boys in den Medien

In den letzten Jahren wurden Laydy Boys in Filmen und im Fernsehen sichtbarer und stärker vertreten.

Einige Beispiele für die Darstellung thailändischer Ladyboys im Kino, die mehrfach ausgezeichnet wurden, sind:

  • Beautiful Boxer der die Geschichte eines berühmten Muay-Thai-Kämpfers verfolgt
  • The Iron Ladies der die wahren Ereignisse einer thailändischen Volleyballmannschaft erzählt, die im Wesentlichen aus schwulen Männern und Kathoey besteht

Auf den Philippinen ist Super Sireyna eine beliebte Fernsehshow / Schönheitswettbewerb für Transfrauen. Sie wurde bereits 1995 auf einem großen nationalen Kanal gestartet.

Aber diese neue Sichtbarkeit erstreckt sich auch über Asien hinaus. Im Jahr 2012 strahlte der britische Sender BSkyB eine Fernsehserie mit dem Titel „Ladyboys” aus, die in das Leben thailändischer Transfrauen, ihre Kämpfe und ihre Freuden eintauchte und Schönheitswettbewerbe und Liebesbeziehungen zwischen britischen Männern und thailändischen Ladyboys zeigte.

Ladyboys treffen und daten

Ladyboys zu treffen bedeutet oft, nach Asien zu reisen. Denn das ist der Ort, wo sie sind! Bemerkenswerte Hotspots, an denen sie gefunden werden können, sind:

  • Ladyboy-Bars / Schwulenbars
  • Ladyboy-Kabarettvorstellungen
  • Ladyboy-Schönheitswettbewerbe

Es gibt auch eine Reihe asiatischer Ladyboys, die vor allem im Westen leben:

  • Großbritannien
  • Europa
  • die USA
  • Kanada
  • Australien

In allen gibt es eine substanzielle Reihe von asiatischen Einwanderern, darunter „Ladyboys”. Während es in Asien fast „leicht” ist, Ladyboys zu treffen, so einfach wie jemanden zufällig auf der Straße zu treffen. Das Problem ist nur: Wirst du in der Lage sein, sie zu erkennen? Asiatische Ladyboys fallen in der Menge nicht auf, es ist manchmal sehr schwierig, den Unterschied zwischen einem asiatischen Ladyboy und einer asiatischen biologischen Frau zu erkennen.

Lady Boy-Modell Liu Shihan

Ein weiteres Problem bei Reisen durch Asien und dem Treffen von Ladyboys „auf der Straße” besteht in dem Risiko, Ladyboys mit schlechten Absichten zu verfallen. Wenn du Ausländer bist, dann sind nicht alle Menschen, die du triffst, ein Zufall. Du kannst entweder ein Ziel für Opportunisten, für die organisierte Kriminalität oder für Prostituierte sein. Laut Klischeevorstellung sind alle Ladyboys Prostituierte, aber das ist nicht der Fall.

Es gibt viele Ladyboys, die normale Jobs haben. Sie haben nicht viel Zeit, um in Bars oder Clubs rumzuhängen, um Männer zu treffen. Natürlich mögen sie es, auszugehen und Spaß zu haben, aber es gibt viele Ladyboys, die täglich in Bars abhängen, weil sie in der Sexindustrie arbeiten.

Dating mit Ladyboys auf My Ladyboy Date

Wir haben My Ladyboy Date erstellt, um diese Probleme zu bewältigen. Wir wollten die erste anständige Dating-Site für Ladyboys und transsexuelle Frauen sein. Wir wollten den Ladyboys des täglichen Lebens helfen, Männer zu finden, die sie wirklich daten und eine Liebesbeziehung, die sie verdienen, eingehen möchten.

Auch wenn du nicht in Asien bist, kannst du jetzt über unsere Online-Dating-Website Ladyboys treffen. Auf My Ladyboy Date wirst du keine Escorts und in der Sex-Industrie tätigen Ladyboys treffen, sondern normale Leute. Du wirst echte Ladyboys treffen, die eine echte Beziehung mit einem echten Mann haben wollen.

Wir haben Tausende von Mitgliedern, die alle auf der Suche nach einem Date sind. Registriere dich jetzt und probiere es aus!

FAQ

Wolltest du schon einmal Fragen über Ladyboys stellen, wusstest aber nicht, wo du suchen solltest? Hier ist eine Zusammenfassung der Antworten auf einige der häufig gestellten Fragen über Ladyboys.

Was ist ein Ladyboy?

Ein Ladyboy (umgangssprachlich) ist eine transsexuelle Frau aus Asien. Ein großer Teil dieser Seite geht im Detail darauf ein, wer Ladyboys sind.

Warum gibt es in Thailand so viele Ladyboys?

Die thailändische Kultur macht die Menschen offener und toleranter. Dadurch sind die thailändischen Ladyboys offener in Bezug auf ihre geschlechtliche Identität. Die Möglichkeit, offen zu leben, wie sie wollen, hilft ihnen sehr bei ihrer Entscheidung, den Übergang zu beginnen.

Was sind einige Synonyme für „Ladyboy”?

Je nachdem, wo auf der Welt oder in welcher Absicht, werden einige Begriffe gebräuchlicher oder passender sein als andere. Einige sind umgangssprachlich oder sogar abwertend, andere sind im Alltag völlig akzeptiert. Nachstehend findest du eine Liste mit einigen der gebräuchlichen Synonyme für Ladyboy:

  • Transsexuelle Frau
  • Transgender-Frau
  • Trans-Frau
  • Tranny (abwertend)
  • Shemale (abwertend)
  • Newhalf (Japan)
  • Kathoey (Thailand)
  • Hidschra (Indien)
  • Waria (Indonesien)
  • Bakla / Bayot (Philippinen)
  • Travesti (Lateinamerika)

Sind Ladyboys schwul?

Geschlechtsidentität und sexuelle Orientierung sind verschiedene Dinge. Ladyboys sind biologisch männlich (d.h. Geschlechtsidentität). Schwule hingegen sind Männer, die sich zu Männern hingezogen fühlen (d.h. sexuelle Orientierung). Geschlechtsidentität impliziert nicht die sexuelle Orientierung. Daher können Ladyboys, je nachdem, zu wem sie sich hingezogen fühlen, entweder heterosexuell, schwul, bisexuell oder jede andere mögliche Orientierung haben.

Wie findet man einen Ladyboy ?

Hier ist eine Liste von Hotspots, an denen Ladyboys gefunden werden können:

  • Ladyboy-Bars / Schwulenbars
  • Ladyboy-Kabarettvorstellungen
  • Ladyboy-Schönheitswettbewerbe
  • Rotlichtviertel
  • Partnerbörsen (myladyboydate.com)

Wie erkennt man einen Ladyboy?

Um einen Ladyboy zu erkennen, gibt es viele Hinweise:

  • Ein großer Adamsapfel
  • Eine tiefe Stimme
  • Große Hände, Füße oder Ellbogen
  • Oft extrem weiblich (Haltung, Make-up, Kleidung, etc...)
  • Ist oft größer als der Durchschnitt
Dating mit Ladyboys Jetzt registrieren
Updated on